English
Die nächsten bestätigten Termine und ein kurzer Rückblick auf 2014

Clermont-Ferrand, Tampere, Glasgow

3. Februar: Clermont-Ferrand / Frankreich im Rahmen des Clermont-Ferrand Short Film Festivals

6. März: Tampere / Finnland im Rahmen des Tampere Film Festivals

14. März: Glasgow / Schottland im Rahmen des Glasgow Short Film Festivals

 

Das Internationale Kurzfilmfestival im französischen Clermont-Ferrand ist das grösste und bedeutendste seiner Art. Mehr als 160.000 Zuschauer und 400 Fachbesucher aus der ganzen Welt machen dieses Festival zum wichtigsten Treffpunkt der internationalen Kurzfilmszene. Seit sieben Jahren sind auch wir als Fachbesucher vor Ort, um neue Filme zu finden und alte und neue Freunde zu treffen. Daher freuen wir uns sehr, nun zum ersten Mal eine A Wall is a Screen Tour dort zu präsentieren. A Wall is a Screen: Clermont-Ferrand findet aus Anlass des Jubiläums der „Soirée Allemande“ statt, bei der seit zehn Jahren herausragende deutsche Kurzfilme präsentiert werden.

A Wall is a Screen: Clermont-Ferrand
Aufführung im Rahmen des Clermont-Ferrand International Short Film Festival
3. Februar, Start: 20:30 Uhr am Hotel Oceania gegenüber der Maison de la Culture
www.clermont-filmfest.com

Die nächsten zwei A Wall is a Screen Touren finden im März statt. Am 16. März im Rahmen des Glasgow Short Film Festivals und 10 Tage vorher bei einem weiteren sehr nördlichen Festival in Tampere. Dazu erzählen wir bald mehr. Alle aktuellen Informationen zu unseren Rundgängen bekommt ihr wie immer auf www.awallisascreen.com oder auf facebook.

Was war 2014? Eine kurze Rückschau.
Dies aber wirklich nur kurz als aufzählerischer Jahresrückblick und dann in Form einer kleinen wahren Begebenheit. Von den vielen tollen Veranstaltungen des Jahres gibt es ein paar Sachen die für uns wirklich aussergewöhnlich waren: Und zwar, dass wir 26 Veranstaltungen auf 3 Kontinenten hatten, wir es nach langer Planung wirklich geschafft haben eine komplett analog projizierte Tour mit 35mm, 16mm, 8mm, Beta und VHS Player auf die Beine zu stellen, die Tour zum 25jährigen Jubiläum der Roten Flora in Hamburg mit mehr als 700 Zuschauern fast das Schanzenviertel lahmgelegt hat,  sechs mal mit A Wall is a Screen: Maritim auf einer komplett ausverkauften Barkasse durch den Hamburger Hafen geschippert sind und eines unserer größten Ziele, nämlich eine Tour in Japan erreicht haben.
Nun aber zu der kurzen Geschichte: Direkt nach dem letzten Film unserer Tour in Toronto wurden wir von einem unserer Zuschauer angesprochen, der aus Deutschland kam und uns in Hamburg vor einigen Jahren schon einmal bei einem unserer Rundgänge in Mümmelmannsberg gesehen hat. Aus Zufall war er gerade im Laufe seiner Rund-um-die-Welt Reise gleichzeitig mit uns in Toronto und liess sich die Gelegenheit nicht nehmen bei unserer Tour dabei zu sein. Als wir dann witzelten, dass er uns dann ja auch drei Wochen später in Osaka, Japan sehen könnte, sagte er, dass sich dies eventuell einrichten ließe. Das AWIAS Team das nach Osaka fuhr bekam also mehr im Spaß mit auf den Weg, dass vielleicht jemand aus Hamburg, der auch in Toronto dabei war zur Tour kommen würde und dass er nett gegrüsst werden soll. Dass unser weltreisender Freund dann wirklich auch in Osaka zur Tour kam, sorgte für runtergeklappte Kinnladen unsererseits. Die inoffizielle „Ich hab A Wall is a Screen auf drei verschiedenen Kontinenten gesehen“-Ehrennadel geht also an Sebastian aus Hamburg! Echt großartig solche treuen und begeisterten Zuschauer zu haben!

Nun aber geht’s los mit 2015

Wir freuen uns darauf, Euch bei einer unserer nächsten Touren zu sehen
Peter, Sabine, Sarah, Sven, Sylvia, Peter
- A Wall is a Screen-

 

 



© 2019 A Wall is a Screen > Impressum
Login